Blattläuse bekämpfen durch Nützlinge




Um Blattläuse von vornherein zu vermeiden oder Blattläuse zu bekämpfen, können Nützlinge wie die natürlichen Feinde der Blattläuse eingesetzt werden. Finden diese Nützlinge günstige Lebensbedingungen vor, können sich Blattläuse meist gar nicht erst richtig ausbreiten.




Marienkäfer gegen Blattläuse

Der Marienkäfer ist der bekannteste Feind der Blattläuse. Dieser Nützling ist so gefräßig, dass er Blattläuse in kurzer Zeit enorm dezimieren kann. Ein erwachsender Marienkäfer frisst bis zu 200 Blattläuse am Tag, eine Larve des Marienkäfers 300 bis 400 Blattläuse. Die Larven verstecken sich gern unter Blättern und können leicht eingesammelt werden. So können sie gezielt an Pflanzen mit Blattlausbefall ausgebracht werden. Hat man jedoch keine Möglichkeit, die Larven der Marienkäfer einzusammeln, können auch die Eier des Marienkäfers gekauft werden. Eine Packung mit 150 Eiern reicht dabei für circa zehn Quadratmeter. Die Eier des Marienkäfers benötigen dabei mindestens 20 Grad, um sich zu entwickeln.

Florfliegenlarven und Hainschwebfliege gegen Blattläuse

Besonders bei behaarten Pflanzen eignen sich die Larven dir heimischen Florfliege, um Blattläuse zu bekämpfen. Eine Florfliegenlarve vertilgt dabei bis zu 500 Blattläuse. An Pflanzen mit glatten Blättern eignen sich hingegen besonders gut die Larven der Hainschwebfliege. Eine einzige Larve verspeist in ihrem zweiwöchigen Dasein mehr als 800 Blattläuse. Hainschwebfliegenlarven sind dabei sehr robust und halten auch Wind und Wetter stand. Sie benötigen zudem nur acht Grad, um aktiv zu sein.

Ohrwürmer gegen Blattläuse

Auch die Ohrwürmer zählen zu den natürlichen Feinden der Blattläuse. Ohrwürmer können recht leicht angelockt werden, indem man einen Blumentopf mit Holzwolle oder Stroh befüllt und ihn umgedreht in die Pflanzen hängt. Hierzu gibt es auch speziell für die Bedürfnisse der Ohrwürmer konzipiierte Behausungen. In dieser Behausung können sich die Ohrwürmern am Tag verstecken. Aber Vorsicht: Sind keine Schädlinge wie Blattläuse mehr vorhanden, knabbern die Ohrwürmer auch gern die Pflanzen an. Löchrige Blätter stehen dann an der Tagesordnung.

Nützlinge wie Marienkäfer, Florfliegen, Schwebfliegen und Ohrwürmer sind sehr effizient im Kampf gegen Blattläuse. Sie saugen die Blattläuse aus und dezimieren den Befall in kürzester Zeit. Dabei ist ein wenig Geduld von Nöten, da ein erster Befall von Blattläusen zunächst akzeptiert werden muss. Denn die Nützlinge vermehren sich nur dann, wenn sie ein ausreichend großes Nahrungsangebot vorfinden.

Kurz und knapp: Blattläuse durch Nützlinge bekämpfen

  • natürlichste Art der Bekämpfung der Blattläuse
  • Marienkäfer und Marienkäferlarven als bekannteste Nützlinge gegen Blattläuse
  • Florfliegen und Florfliegenlarven an Pflanzen mit behaarten Blättern
  • Hainschwebfliege und Heinschwebfliegenlarven bei Pflanzen mit glatten Blättern
  • Ohrwürmer durch geeigneten Unterschlupf anlocken
  • Geduld bei der Blattlausbekämpfung mit Nützlingen

Artikel "Blattläuse bekämpfen durch Nützlinge" bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 3,66 von 5)
Loading...